Meine Hauptprobleme

Meine Hauptprobleme beschäftigen mich schon seit der Schulzeit. Ich hatte zwar nie ein größeres Problem mit Pickeln im Gesicht und am Körper oder sogar mit Akne, Rosacea, Couperose oder ähnlichem, jedoch ist meine Haut oft sehr empfindlich und trocken. In der Schulzeit wurde bei mir bereits eine leichte, durch Stress verursachte, Neurodermitis festgestellt, diese konnte aber so schlimm werden, dass meine Haut an den Händen und Armen einriss und blutete und ich extremen Juckreiz hatte. Aus diesem Grund habe ich einiges über Hauptprobleme gelesen und mich zu Neurodermitis, Akne, Rosacea, Couperose und Co. informiert, um die Ursachen für diese Hautkrankheiten herauszufinden, ihre Symptome deuten zu können und eine Hautpflege zu finden, die gegen meine Hautprobleme hilft.

 

Ursachen für Hautprobleme

Ich habe einige Ursachen herausgefunden, die zu bestimmten Symptomen und Hautproblemen führen können, dabei handelt es sich zum Teil um Dinge, die die Gesundheit im Allgemeinen betreffen und die selbst bestimmt geändert werden können, auch wenn es manchmal schwerfällt.

  • Ernährung – eine ausgewogene Ernährung kann Hautproblemen wie Pickeln vorbeugen. Zuviel Zucker, Fett und zu wenige Nährstoffe äußern sich zum Teil im Erscheinungsbild der Haut.
  • Stress – zu viel Stress und wenig Schlaf haben ebenfalls einen Einfluss auf dein Äußeres.
  • Flüssigkeit – zu wenig Flüssigkeit spiegelt sich ebenfalls im Aussehen der Haut wider. Ich habe sogar mal den Tipp bekommen, woran man sieht, dass ältere Menschen zu wenig getrunken haben, denn dies zeigt sich an der Haut. Wenn man die Haut an der Hand zwischen zwei Finger nimmt und sie ein wenig nach oben zieht und sie dort, nachdem man losgelassen hat, länger in der bestehenden Form bleibt, dann ist die betroffene Person dehydriert.
  • Sport – Bewegung ist nicht nur wichtig, um fit zu bleiben und gut auszusehen, sie kann auch gesund halten.

Diese Dinge lassen sich mit ein wenig Einsatz ändern und du solltest allgemein auf sie achten, denn sie tun dir generell gut.

Leider treffen diese Ursachen nicht auf alle Hautprobleme zu und sie zu ändern hilft dadurch auch nicht in Bezug auf diese Hautprobleme (natürlich ist eine ausgewogene Ernährung und ein bewusster Lebensstil aber generell gut für den Körper und nur zu empfehlen), denn manchmal werden Hauptprobleme durch eine Krankheit verursacht, aus diesem Grund solltest du auch regelmäßig einen Hautarzt aufsuchen, der solche Hautkrankheiten manchmal schon im frühen Stadium feststellen kann und sie behandeln kann.

 

Medizinische Behandlung beim Arzt

Jeder sollte ab und an einen Facharzt aufsuchen – sei es ein Zahnarzt, Frauenarzt oder eben der Hautarzt. Solche Besuche sind zwar nicht angenehm, sie können aber schweren Krankheiten vorbeugen. Daher ist es gut, regelmäßig Kontakt zu einem Arzt zu haben, denn das ist wirklich förderlich für die Gesundheit bis ins hohe Alter.

Spätestens wenn du entzündete Pickel, extrem trockene Haut, sehr starken Juckreiz, Akne oder Neurodermitis Symptome hast, solltest du zum Hautarzt gehen, damit nicht noch schlimmere Hautprobleme entstehen und er dir die richte Behandlung für deine Hautkrankheit empfehlen kann. Diese Hautprobleme müssen auch entdeckt und analysiert werden, dafür sorgt die Hautdiagnose von Chris Farrell Cosmetics: https://www.chris-farrell.com/hautdiagnose-bestellen

 

Hautpflege aus dem Supermarkt

Hautpflege aus dem Supermarkt ist oft sehr preiswert und für Menschen, die keine direkten Hauptprobleme haben, ist sie auch vollkommen in Ordnung – manchmal tut es eben auch die Nivea oder Balea Creme – jedoch solltest du, wenn du Hauptprobleme hast, medizinische Kosmetik verwenden, die auch wirklich gegen Pickel, Juckreiz, trockene Haut und andere Symptome wirkt.

 

Kosmetik, die wirkt

Ich habe eine Kosmetik gefunden, mit der ich meine trockene Haut pflege und diese Behandlung zeigt ihre Wirkung – und zwar behandle ich meine trockene Haut mit der Hautpflege von Chris Farrell. Die Hautexpertin hat tolle Produkte und seitdem ich Chris Farrell Cosmetics verwende, habe ich auch im Gesicht viel weniger Falten – danke Anti-Aging-Creme und Hyaluron. Chris Farrell bietet auch eine Hautanalyse an, die du bequem online machen kannst und welche die Hautexpertin persönlich auswertet, um dir individuelle Pflegeprodukte zu empfehlen und dir Tipps für die richtige Pflege deiner Haut zu geben.

Chris Farrell Cosmetics

Chris Farrell Cosmetics hat wirklich medizinische Kosmetik, die wirkt und ich kann sie nur jedem weiterempfehlen, der Hautprobleme hat und eine passende Behandlung für seine trockene und schuppige Haut sucht oder dafür sorgen möchte, dass Hautprobleme erst gar nicht entstehen.

 

Meine Tipps bei Hautproblemen

Zum Schluss möchte ich dir nochmal kurz meine Tipps zur Behandlung und Pflege von Hauptproblemen zusammenfassen:

  1. Führe einen gesunden Lebensstil; ernähre dich ausgewogen, trinke genügend Wasser, vermeide Alkohol, Zigaretten und Alltagsstress, schlafe genug und treibe regelmäßig Sport.
  2. Suche den Kontakt zu einem Facharzt – bei akuten Hauptproblemen, aber auch zur reinen Kontrolle.
  3. Finde die für dich richtigen Pflegeprodukte für deine bereits bestehenden Hautprobleme, zudem sorgt eine kontinuierliche Pflege dafür, dass manche Hautprobleme erst gar nicht entstehen – so auch trockene und rissige Hautstellen.

Ich hoffe, meine Tipps konnten dir weiterhelfen und dich auf deinem Weg zu einem tollen, jugendlichen und seidig weichen Hautbild begleiten. Nimm Rücksicht auf dich selbst und deinen Körper, aber auch auf deine Seele und schaffe dir kleine Auszeiten, in denen du dich auf die Pflege der beiden konzentrierst. Verwöhn dich auch mal selbst, denn dann strahlst du von innen und außen.

Weiteres zum Thema:

  • Es gibt leider nichts passendes.

Nordrevision wurde von der Werbeagentur aus Düsseldorf, ECHTZEIT GmbH & Co. KG, ins Internet gestellt. Verantwortlich für diesen Blog ist der angestellte Senior SEO Specialist: Somsak Döppers. Nebenbei ist Somsak auch ein Fashion Blogger und veröffentlicht dort regelmäßig Neuigkeiten.